vhw Mitteilungen

Bei den vhw Mitteilungen handelt es sich um die Verbandszeitschrift des  vhw. Das Inhaltsverzeichnis und den einleitenden Artikel „Auf ein Wort“  finden Sie in den folgenden Links.

vhw Mitteilungen (aktueller Inhalt)
Auf ein Wort

Sonstige Ereignisse und Aktivitäten

Zurückliegende Aktivitäten, Ereignisse oder Inhaltsverzeichnisse der vhw Mitteilungen finden Sie im

Archiv

Offener Brief des Rektors der Hochschule Wismar

Kurz vor Beginn des Wintersemesters 2021/2022 wandte sich der Rektor der Hochschule Wismar mit einem offenen Brief an alle Hochschulangehörigen.

Er dankt darin allen für die gezeigte Bereitschaft, die Anregungen und die erbrachten Leistungen bei dem raschen Wechsel vom Präsenz- auf den Online-Lehrbetrieb während der zurückliegenden Zeit. So konnte die Hochschule Wismar vergleichsweise gut durch diese Pandemie kommen.

Das in Präsenzform startende Wintersemester 2021/2022 sieht die Hochschulleitung optimistisch.

Dass das alles nicht selbstverständlich war bzw. ist, zeigen auch die vielen Fragen der Studierenden. Das erweiterte Rektorat nahm die Fragen und Problem der Studierenden sehr ernst. Im Ergebnis dieser Diskussion veröffentlichte das Rektorat einen Brief, in dem die wichtigsten aktuellen Fragen beantwortet und der Stand der Dinge dargelegt wurden. Der vhw-Landesvorstand begrüßt diesen Weg ausdrücklich.

Brief des Rektors der Hochschule Wismar: Brief_HSW_Praesenzbetrieb_WS-2021-2022

7. Hochschulpolitische Konferenz

Am 18. Juni 2021 lud das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Beschäftigte der Hochschulen zur Siebten Hochschulpolitischen Konferenz ein. 2020 musste die Konferenz wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Das Thema der 2021 digital durchgeführten Konferenz war „Gute Lehre – gutes Studium“. Auch der vhw-MV brachte sich mit seinem Landesvorsitzenden aktiv in die Diskussionen ein.

Der Rektor der Hochschule Neubrandenburg Prof. Dr. Gerd Teschke begrüßte die Teilnehmenden gegen 10.00 Uhr als virtueller Gastgeber. Die Ministerin Bettina Martin betonte in ihrer anschließenden Rede, dass „Lehren und Lernen ein kommunikatives und interaktives Geschehen sind und eine untrennbare Einheit bilden. Sie ging auf die Corona-bedingten besonderen Herausforderungen des Hochschulsystems ein und dankte allen Beteiligten für ihr außerordentliches Engagement. Weiterhin sprach sie über die Bedeutung der Hochschuldidaktik, die nun auch digital durchführbaren Prüfungen, die mit der Pandemie verknüpften sozialen Aspekte und psychischen Auswirkungen. Schließlich deutete die Ministerin aber auch Öffnungsperspektiven im Rahmen der Ländergemeinschaft an.

Frau Prof. Dr. Evelyn Korn, Wissenschaftlicher Vorstand der Stiftung Innovation in der Hochschullehre, Hamburg widmete sich dem Thema „Lernen leuchten lassen“. In ihrem erfrischenden Vortrag regte sie zum Lernen aller Beteiligten an. Sie stellte die Stiftung und relevante Förderrichtlinien sowie Wege vor, die ihr zum Leuchten besonders wichtig erscheinen.

In verschiedene Workshops wurde die Online-Konferenz fortgesetzt. Der Gedankenaustausch zwischen Lehrenden und Lernenden war darin ein zentraler Ansatz. Es war sehr hilfreich, dass auch Vertreter der Studierenden ihre Probleme und Lösungsansätze für eine gute Lehre und ein gutes Studium darlegten. Prof Dr. Manfred Krüger (vhw-MV) diskutierte im Workshop 2 (Studieninteresse, Studierfähigkeit und Studienabschluss) mit und brachte u. a. einen positiv aufgenommenen Vorschlag zur Verbesserung der Studienergebnisse ein.

Die Konferenz endete mit einem Abschlusspodium. Daran nahmen u. a. die Wissenschaftsministerin Bettina Martin, die Prorektorin für Studium und Lehre der Hochschule Neubrandenburg Prof. Dr. Barbara Bräutigam, die Referentin Prof. Evelyn Korn, der AStA-Vorsitzenden der Universität Rostock Ruven Kronenberg und der Landesvorsitzende des Deutschen Hochschulverbandes Prof. Dr. Rüdiger Köhling teil.

Screenshot von der Online-Konfrerenz

Vertreterversammlung des Landesverbandes M-V

Die Vertreterversammlung ist in jedem Jahr ein besonderer Höhepunkt im vhw-MV. Am Nachmittag des 09.06.2021 trafen sich engagierte Mitglieder des Landesverbandes virtuell in Form einer Online-Konferenz.

Der Landesvorsitzende Prof. Dr. Manfred Krüger begrüßte um 15.30 Uhr die teilnehmenden Mitglieder, stellte die Beschlussfähigkeit fest und ließ über die vorgeschlagene Tagesordnung abstimmen.

Wie gewöhnlich berichtete der Landesvorsitzende über relevanten Aktivitäten und Ereignisse des Kalenderjahres 2020. Die Schatzmeisterin Kerstin Dankwardt legte den Kassenbericht 2020 und den Finanzplan für 2021 vor und erläuterte diesen. Die Kassenprüferinnen Dr. Antje Bernier und Claudia Walden-Bergmann hatten den Kassenprüfungsbericht bereits erstellt. Claudia Walden-Bergmann bescheinigte dem Landesvorstand einen satzungs- und ordnungsgemäßen Umgang mit den ihm anvertrauten Mitgliedsbeiträgen.

Dr. Erik Schreiber würdigte in der Aussprache zu den Berichten spontan die engagierte Arbeit Landesvorstands. Anschließend entlastete die Vertreterversammlung den Landesvorstand auf Antrag von Prof. Dr. Steffen Lochmann.

Prof. Dr. Manfred Krüger dankte den Teilnehmenden für die gute Zusammenarbeit, gab schließlich einen kleinen hoffnungsvollen Ausblick auf die kommende Zeit.

Online-Landesvorstandssitzung

Der Landesvorstand traf sich am Nachmittag des 11. 05.2021 virtuell. Prof. Dr. Martin Krohn hat den Landesvorstand dabei technisch mit dem Big-BlueButton-Portal (BBB) unterstützt.

Der Landesvorsitzende Prof. Dr. Manfred Krüger leitete die Sitzung. Er berichtete zunächst über seine Teilnahme sowohl an der dbb-Landeshauptvorstandssitzung in Online-Form vom 27. April 2021 als auch an der Online-Sitzung des vhw-Bundesvorstands vom 07. Mai 2021.

Ein weiteres Thema waren die Personalratswahlen in M-V 2021. Wegen fehlender Kandidaturen stellte de vhw-MV keine eigenen Listen auf.

Dann diskutierten die teilnehmenden Vorstandsmitglieder über die bestehenden Möglichkeiten zur Durchführung der Mitglieder- bzw. Vertreterversammlung des vhw-MV im Jahr 2021. Er beschloss die Mitgliederversammlung in Online-Form durchzuführen. Im Unterschied zu 2021 wird sie in diesem Jahr über BBB realisiert. Der Landesvorstand überzeugte sich davon, dass auch (geheime) Abstimmungen und die Darstellung von Dokumenten über BBB möglich sind. Die Mitglieder- bzw. Vertreterversammlung wird am Mittwoch, dem 9. Juni 2021, ab 15.30 Uhr stattfinden.

Musterbescheinigung zur Beantragung von Kinderkrankengeld

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt eine Musterbescheinigung für den Nachweis über die Nicht-Inanspruchnahme von Kita/Kindertagespflege/Schule zur Beantragung von Kinderkrankengeld für Fälle bereit, in denen eine Betreuungseinrichtung aus Gründen des Infektionsschutzes schließen oder ihren Zugang beschränken musste.

Die Musterbescheinigung können Sie hier herunterladen und ausfüllen.

Regelungen an den Hochschulen des Landes in Pandemiezeiten

Wir alle sind aufgrund der Corona-Pandemie vor große Herausforderungen gestellt. Das trifft auch für den Hochschul- und Wissenschaftsbereich zu. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern hat einen Katalog von Fragen und Antworten für den Bereich der Schulen und für den Bereich der Hochschulen und Forschung veröffentlicht.

Die Hochschulen des Landes setzen die Verhaltensregeln gemäß den Vorgaben der Landesregierung und entsprechend der spezifischen Gegebenheiten um. Die spezifischen Regelungen der einzelnen Hochschulen sind hier zusammengestellt:

zum Archiv